Page 5

20180314.WO

Weserspucker · Wochenblatt für den Mühlenkreis Nummer 11 · 14. März 2018 Weniger junge Straftäter Erstmals seit 2011 ist die Aufklärungsquote der Polizei im Mühlenkreis unter die 50-Prozent-Marke gefallen. Dennoch sind die Beamten optimistisch: Die Zahl der erfassten Straftaten ist rückläufig. MINDEN-LÜBBECKE. 15.207 Delikte zählte die Polizei im abgelaufenen Jahr. „Der niedrigste Wert seit mindestens 15 Jahren“, unterstrich Landrat Dr. Ralf Niermann als Behördenleiter bei der Vorstellung der Kriminalstatistik in der vergangenen Woche. „Aus objektiver Sicht lässt es sich im Mühlenkreis also sehr sicher leben.“ 49,36 Prozent: Eine so niedrige Aufklärungsquote hat es im Kreis Minden-Lübbecke seit sieben Jahren nicht mehr gegeben. 2016 lag sie noch bei 52,23 Prozent. Wie der Stellvertretende Leiter der Direktion Kriminalität, Norbert Hus, erklärte, gebe es einige Aspekte, die für die Verschlechterung verantwortlich seien. Unter anderem habe es einen Rückgang bei den leicht aufzuklärenden Straftaten gegeben, zu denen beispielsweise die Diebstahlsdelikte zählen. „Da wir in den ersten beiden Monaten des laufenden Jahres jedoch schon einige Erfolge haben verzeichnen können, bin ich optimistisch, dass wir 2018 wieder deutlich über 50 Prozent liegen werden.“ Die Diebstahlsdelikte sind es auch, die mit 7.401 Fällen in 2017 den Löwenanteil ausmachten. Besonders die Ladendiebstähle fallen ins Auge: 1273 mal wurde eine solche Tat gemeldet, fast 93 Prozent konnten aufgeklärt werden. Zum Vergleich: 2016 hatte es bei 1633 Ladendiebstählen noch eine Aufklärungsquote von knapp 90 Prozent gegeben. Eine positive Entwicklung ist bei den Wohnungseinbrüchen zu beobachten: Hier ist die Zahl um zwölf Prozent auf 510 gesunken. Diesen Trend wolle man fortführen, betonte Dr. Niermann. „Die Jagd nach Einbrechern ist mühsam. Aber wir werden nicht locker lassen.“ Großen Handlungsbedarf gibt es hingegen bei den Diebstählen an und aus Eine negative Entwicklung war auch bei den Sexualstraftaten zu beobachten: So verdoppelte sich beispielsweise die Zahl der Vergewaltigungen von 21 auf 42 – der höchste Wert seit zehn Jahren. „Diese hohe Zahl ist mitunter auf eine Gesetzesänderung zurückzuführen“, erläuterte Stüven. Seit dem letzten Jahr sei auch „Anstößiges Anfassen“ ein qualifizierter Straftatbestand und gehe in die Statistik mit ein. Trotzdem ist die Aufklärungsquote mit 88 Prozent recht hoch: „Der Täter ist selten unbekannt“, unterstrich Stüven. Oft handele es sich um Beziehungstaten. Um fast ein Drittel zurückgegangen sind hingegen die Fälle sexuellen Missbrauchs von Kindern (19) und exhibitionistischer Handlungen (16). Eine negative Entwicklung gibt es hingegen bei den Straftaten gegen das Leben: Neun mal musste die Polizei wegen Mord sowie vorsätzlicher oder fahrlässiger Tötung ermitteln – eine Steigerung von 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Positiv aufzunehmen ist laut Norbert Hus der starke Rückgang im Bereich der Jugendkriminalität. 1.345 Tatverdächtige unter 21 Jahren gingen der Polizei 2017 „ins Netz“, 239 wenigr als noch 2016. Wesentliche Delikte waren Diebstahl, Körperverletzung, Rauschgifthandel und -konsum, sowie Taten im Bereich der Straßenkriminalität. Kraftfahrzeugen: Hier stieg die Zahl der Delikte um knapp 14 Prozent auf 1300 an, im Jahr zuvor waren es noch 1143. Die Aufklärungsquote liegt bei mageren acht Prozent. „In diesem Bereich haben wir es oft mit Serientätern zu tun“, bemerkte Detlev ”Wir werden nicht locker lassen.“ Stüven, Abteilungsleiter der Polizei. So seien es häufig Drogensüchtige, die mit den Taten ihre Drogensucht finanzierten, aber auch Tätergruppen. „Erst kürzlich haben wir zwei Serien von Autoaufbrüchen in Minden und Bad Oeynhausen aufklären können. In beiden Fällen war der Tatverdächtige jeweils drogenabhängig“, so Norbert Hus dazu. Landrat Dr. Ralf Niermann (v. li.), Polizei-Abteilungsleiter Detlev Stüven und der Stellvertretende Leiter der Direktion Kriminalität, Norbert Hus, stellten die Kriminalstatistik vor. Konak: Die historische Herberge Türkisches Restaurant im Harren Hof neu eröffnet BAD OEYNHAUSEN. Ein stilvolles Ambiente mit hohem Gemütlichkeitsfaktor, eine abwechslungsreiche Speisekarte und frische Zutaten: Das zeichnet das neu eröffnete Restaurant „Konak“ im Harren Hof aus. Erkan Yurdakul bietet hier gemeinsam mit seiner Frau Gülsen und seinem Onkel Yusuf Devletli und dessen Frau Gülten türkische Gerichte an. „Der Name Konak bedeutet aus dem Türkischen übersetzt so viel wie historische Herberge“, so die Betreiber. Vor der Neueröffnung am 1. März wurde das Restaurant im Ortskern von Werste etwa eineinhalb Monate renoviert und umgebaut. Erneuert wurden neben dem eleganten Mobiliar, das für etwa 75 Gäste ausgerichtet ist, auch der Fußboden, die Decke, der Barbereich sowie Teile der Sanitäranlagen. Insgesamt sind die 200 Quadratmeter großen Räumlichkeiten nun deutlich wohnlicher geworden, der historische Charme ist hingegen geblieben. Auf die Geschichte des Hauses verweisen nostalgische Bilder an den Wänden. Die Speisekarte enthält zahlreiche türkische Gerichte, alle kreiert von Koch Yusuf Devletli, der über langjährige Erfahrung im Gastronomiebereich verfügt. Eine besondere Spezialität im „Konak“ sind die verschiedenen Lammfilet-Gerichte. „Unser Fleisch beziehen wir zum größten Teil aus der Region“, erklären die Wirte. Das Restaurant ist täglich von 17 bis 23 Uhr geöffnet. Reservierungen sind online möglich unter www.restaurantkonak. de Im Konak werden türkische Spezialitäten stets frisch zubereitet: Die Betreiber freuen sich auf Gäste. DA B IST DU JA ! Meron, 5Jahre WORLDVISION.DE Viele Kinder wie Meron suchen Hilfe. WERDE PATE! TAGE DER OFFENEN TÜR Samstag,17.3.2018 ab15 Uhr Sonntag,18.3.2018 von13 Uhr bis18 Uhr Exklusiv in Bad Oeynhausen Lernen Sie bei einem Glas Prosecco und kleinen Snacks unseren neuen La Biosthetique-Salon kennen! Die Wohlfühloase – exklusiv für Sie und Ihn – in Bad Oeynhausen. Wir freuen uns auf Sie! Herforder Straße 64 | 32545 Bad Oeynhausen Telefon 05731 27357 | info@antjehark.de Besuchen Sie unsere neue Webseite: www.antjehark.de


20180314.WO
To see the actual publication please follow the link above