Page 20

20171011.WL

Nummer 41 · 11. Oktober 2017 Wochenblatt für den Mühlenkreis · Weserspucker Hier nur einige Beispiele 998,- 598,- Garnitur „Cinja“ 3-2-1- Kompl., echt Federkern, Bezug Microfaser in Balibraun Großer R ,- ft Ralph“ RÄUMUNGSVERKAUF ...alles muss raus, wir brauchen Platz für die Herbstmesse-Neuheiten! Wittelsbacherallee Preußenring Hohenzollernring Königstraße Königstraße Gesellenweg Ringstraße (B61) Hauptstraße Windheim Loccum Wilhelm Busch Geburtshaus Hauptstraße VTL Polstermöbel-Halle Lahde  Stadthagen  L 770 32427 Minden Gesellenweg 2 Ecke Königstr. (ehem. Behm & Pasch) 32427 Minden · Gesellenweg 2 Ecke Königstr. (ehem. Behm & Pasch) Tel. 05 71 / 91 19 33 21 Mo. – Fr. 10.00 – 19.00 Uhr Samstag 9.30 – 16.00 Uhr 1 19 33 21 31719 Wiedensahl Hauptstraße 13 Tel. 0 57 26 / 14 00 0 – 19.00 Uhr 0 – 16.00 Uhr Mo. – Fr. 10.00 – 18.30 Uhr Samstag 09.30 – 16.00 Uhr Sonntag* 14.00 – 18.00 Uhr *keine Beratung, kein Verkauf! Mittwoch 11. Oktober 10.00 - 19.00 Uhr Donnerstag 12. Oktober 10.00 - 19.00 Uhr Freitag 13. Oktober 10.00 - 19.00 Uhr Samstag 14. Oktober 9.30 - 16.00 Uhr NEU GmbH www.vtlpolstermoebel-minden.de Internet: www.vtlpolstermoebel-wiedensahl.de 777,- Design-Polstergarnitur „Porto“ 225 cm x 270 cm, echt Leder 998.- 249.- 98.- TV TV-Sessel S l Federkern, manuell verstellbar 1998.- 1298.- Polstergarnitur t it „Kö Köln“ 3-2-1 komplett, echt Federkern, Bezug: hochwertige Microfaser Köln öl 748.- “ Jetztneu!! Vitrinenprogramme massiv und teilmassiv VTL Polstermöbelhallen 2x in Ihrer Nähe! 1498, Wohnlandschaft „Ralph Bezug Webstoff, PU-Abges., 345 cm x 215 cm Echt Leder 775 Jahre Isenstedt: Ortschaft mit langer Tradition Zum Jubiläum laden die Espelkamper Stadtführer zu einer Tour der besonderen Art ein ESPELKAMP. Anlässlich des 775. Geburtstages der Espelkamper Ortschaft Isenstedt laden die Stadtführer am 14. Oktober, 13 Uhr, zu einer Führung der besonderen Art ein: Unter dem Motto „Gewerbe mit Tradition“ führt die Route zu diversen Isenstedter Betrieben. Los geht es am Dorfkrug Kaiser, Neue Schulstraße 10, Espelkamp. Hier treffen sich die Teilnehmer, bevor es mit dem Fahrrad in Richtung der Alten Ziegelei Wilhelm Kolkhorst geht. „Vom Brunnenbau bis zur Geothermie“ lautet hier das Stichwort: Das 1924 gegründete Unternehmen startete seine Firmengeschichte als Klempner- und Installationsbetrieb. Im Laufe der Jahre kamen allerdings wegen vielfältiger Anfragen der Heizungs- und Brunnebau hinzu. Heute wird das Familienunternehmen in dritter Generation geführt. Zweite Station auf der Route ist das „Dreimädelhaus“ von Bäckermeister Einblick in die Historie Isenstedter Firmen Willy Peper. Das Kolonialwaren, Bäckerei- und Schankwirtschaftsgeschäft hat eine über 140-jährige Geschichte. Unter dem Motto „Vom Mehl bis zum Brot“ erhalten die Teilnehmer der Fahrradtour hier einen Einblick in die Firmengeschichte und das Bäckerhandwerk damals und heute. „Von der Kanaldichtheitsprüfung bis zur Instandsetzung“ lautet das Thema auf der dritten Station der Route: Dann geht es zum Firmensitz der Firma „E. Picker GmbH“ an der Blankenhorster Straße. Hier bekommen Interessierte einen Einblick in die Geschichte der vielfältigen Aktivitäten der Familie Picker: Energiefachhandel, Entsorgungsfachdienst, Dichtheitsprüfung und Abwasserfachbetrieb, und das alles unter einem Dach. Letzter Stopp der Stadtführung mit dem Rad ist das Blumengeschäft von Heiko Spechtmeyer an der Kirchstraße: Das heutige Floristikgeschäft ist ursprünglich aus einem landwirtschaftlichen Betrieb hervorgegangen. Der Betriebsgründer, Wilhelm Spechtmeyer, war Landwirt und im Nebenerwerb 40 Jahre auf dem Friedhof Isenstedt tätig. Hier kümmerte er sich um die Bestattungen, aber auch um die Pflege des Friedhofs und immer größer werdenden Anzahl von Pflegegräbern. Während der Stadtführung stellt Heiko Spechtmeyer die Geschichte seines Unternehmens vor: Von der Grabgestaltung, der Friedhofs und Gartenpflege bis hin zur Floristik. Die Stadtführer bitten für diese Veranstaltung um eine verbindliche Anmeldung im Kulturbüro Espelkamp, (05772) 562161 oder per EMail an kulturbuero@espelkamp. de. Die Teilnahmegebühr beträgt 8 Euro pro Person. Dies beinhaltet die Führung, Wein und Snacks. 58 Ärzte in spé haben jetzt ihr Studium an den Mühlenkreiskliniken, dem Klinikum Herford und dem Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen begonnen. Damit hat ein Jahr nach dem Start der Medizinerausbildung in Ostwestfalen-Lippe nun der neue Medizin Campus OWL mit 120 Studierenden den Vollbetrieb aufgenommen. In einem Jahr werden die ersten in OWL ausgebildeten Mediziner ihre Tätigkeit im Praktischen Jahr (PJ) aufnehmen. Nach dem PJ und der erfolgreichen Absolvierung des Staatsexamens erhalten sie dann ihre Approbation. Nach Bränden: Polizei sucht jetzt Zeugen Drei Jugendliche in Tatortnähe gesichtet ESPELKAMP. Nach den drei Bränden in der Nacht zum 1. Oktober, welche in kurzer Zeit festgestellt wurden, hat die Kriminalpolizei in den vergangenen Tagen die Ermittlungen aufgenommen und die Brandstellen begutachtet. Neben der zeitlichen Folge der Brandentdeckungen erscheint auch die Nähe der Brandorte in der Römerstraße, der Rahdener Straße sowie der Straße Im Bogen auffällig. Sie liegen nur rund einen Kilometer auseinander. So ist zudem nach erster Einschätzung der Brandspezialisten eine vorsätzliche Brandlegung nicht auszuschließen. Nach einem Zeugenaufruf gingen bei den Ermittlern erste Hinweise ein. So sind die Beobachtungen im Zusammenhang mit drei Jugendlichen in der Wohnsiedlung östlich der Lübbecker Straße in den Straßen Geschwister Scholl-Straße sowie Im Weidengrund für die Kriminalpolizei von besonderer Bedeutung. Die drei auf circa 17 bis 19 Jahre geschätzten Jugendlichen wurden gegen 23 Uhr in diesem Bereich beobachtet. Als sie sich von einem Zeugen beobachtet fühlten, flüchteten die rund 180 Zentimeter großen jungen Erwachsenen auf ihren Fahrrädern in südliche Richtung. Es ist jedoch auch möglich, dass die Jugendlichen selbst wichtige Zeugen sind. Hinweise an (0571) 88660.


20171011.WL
To see the actual publication please follow the link above